Als flexibler und ergebnisorientierter Personaldienstleister hat die Gi Group innovative Maßnahmen und Tools für ihre Kunden des Logistiksektors eingeführt

Aufgrund der Covid-19-Pandemie erlitt die Weltwirtschaft einen allgemeinen Abschwung: die meisten, noch optimistischen Prognosen, gehen von einem BIP-Wachstum von -3% in diesem Jahr aus. Jedoch wirkte sich die Krise nicht in allen Industriezweigen in gleicher Weise aus: einige Unternehmen verzeichneten kritische Verluste, anderen bot diese Krise eine beispiellose Wachstumschance. Tatsächlich drängten die sozialen Abstandsregeln und Sicherheitsmaßnahmen viele Menschen dazu, die Dinge die benötigt wurden, online zu kaufen. Dadurch wurde vor allem der E-Commerce Sektor gepusht und damit einhergehend auch die Dienstleistungen des Logistiksektors.

Um dieser Nachfrage gestärkt entgegen treten zu können, stieg bei viele Unternehmen die Nachfrage nach Arbeitskräften für den Logistiksektor: je nach Größe des Unternehmens und der geforderten Fähigkeiten wurden mehrere hundert neuer Arbeitskräfte eingestellt. Die letzten Daten zeigen einen Anstieg der Nachfrage um 10-15 % in Europa, wobei Deutschland mit +18 % sogar noch besser abschneidet.

Viele der Unternehmen wendeten sich an die Gi Group. Nicht nur zum Zwecke der Personalbeschaffung, sondern auch für beratende Tätigkeiten. Insbesondere hinsichtlich der Frage, wie sie der Nachfrage nach ihrer Dienstleistung gerecht werden und gleichzeitig die Maßnahmen zur sozialen Distanzierung und Sicherheit zufriedenstellend umsetzen können, um ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zu gewährleisten und Wachstum zu generieren.

Die erste Maßnahme, die wir als Personaldienstleister ergriffen haben, war neben den Sicherheitsmaßnahmen die Einführung der “virtuellen Einstellung”. Das bedeutet, dass wir virtuelle Bewerbungsgespräche geführt haben, um die besten Kandidaten für unsere Kunden zu finden, wobei wir den gesamten administrativen und bürokratischen Prozess digitalisiert haben. Hier ging es weiter: in einer Zeit, in der es obligatorisch ist, jeden unnötigen Kontakt mit anderen Personen zu vermeiden, kann es sehr gefährlich sein, viele neue Mitarbeiter zu haben, die mit dem Arbeitsplatz nicht vertraut sind; aus diesem Grund haben wir als Gi Group eine innovative Lösung namens “digitales Onboarding” angewandt. Diese besteht aus einem virtuellen Rundgang durch die Werke mittels einer Reihe von Videos und interaktiven Tools, um den Kandidaten im Voraus auf den ersten Arbeitstag vorzubereiten. Dank dieses Ansatzes kennt der neue Mitarbeiter bereits die Regeln und Schutzmaßnahmen, die am neuen Arbeitsplatz angewendet werden, von der Stempelmarkierung bis zur Verwaltung der Gemeinschaftsräume.

Die Gi Group ist ein zuverlässiger HR Business Partner für Ihre Kunden. Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen und wenden viele Aspekte des Workforce Managements an. Die Einführung von Maßnahmen zur sozialen Distanzierung ist ein praktisches Beispiel dafür, dass es notwendig war, einige Gewohnheiten zu ändern. In einigen Fällen mussten wir z.B. den Transport der Mitarbeiter zu ihrem Arbeitsplatz modifizieren, indem wir dafür sorgten, dass mehr Busse und andere Fahrzeuge zur Verfügung standen, damit die Menschen sicher zu den Lagerhäusern und Werken gelangen konnten. Darüber hinaus wurden die Dispositionen der Fahrer verbessert, um einen Sicherheitsabstand von 1,5-2 Metern zu anderen Fahrern und zu Kunden während der Lieferung zu gewährleisten. Wir haben uns auch auf die Sicherheit am Arbeitsplatz konzentriert, wie z.B. mehr als hunderttausend chirurgische Masken, Gummihandschuhe und antiseptisches Gel, die eine häufigere Sanierung von Gemeinschaftsräumen ermöglichen. Darüber hinaus hat die Gi Group auch ein spezielle Covid-Team gegründet: ein internes Notfallnetz, das im Falle von Covid-positiven Arbeitnehmern eingreift und schnell ein Verfahren zur Isolierung des Falles sowie aller Arbeitnehmer, die mit der kranken Person in Kontakt standen, aktiviert.

Wie bereits aufgezeigt wurde, ist die Logistikbranche – im Zusammenhang mit E-Commerce und Konsumgütern – eine Branche mit einem hohen Personalbedarf und großen Zukunftschancen. Diese Beschäftigungsmöglichkeiten betreffen Arbeitnehmer aller Branchen bzw. die, die bereits in der Logistikbereich gearbeitet haben, aber aufgrund von Covid-19 Ihren Job verloren hatten, genauso wie Arbeitslose oder Arbeitnehmer die sich weiterentwickeln möchten. In der Tat bieten wir Trainings für Arbeitskräfte an, die jeder absolvieren kann, auch wenn es bereits erste Berührungspunkte mit dem Logistiksektor gab.

“Im Namen der Gi Group – so Stefano Tomasi, Geschäftsführer der Gi Group Deutschland – möchte ich persönlich allen Mitarbeitern, besonders im Logistiksektor, danken. Sie waren von grundlegender Bedeutung, um die Versorgung der Unternehmen mit Waren zu gewährleisten, aber auch, um das Leben und die täglichen Aktivitäten von zu Hause aus zu ermöglichen und alle Notwendigkeiten zu liefern. Wenn smartes Arbeiten also so erfolgreich war, dann ist es gerade auch ihr Verdienst. Viele neue Gewohnheiten entwickeln sich als Folge einer Pandemie. Die wachsende Vertrautheit mit dem E-Commerce und die andauernden sozialen Distanzierungsmaßnahmen werden der Logistik größere Anstrengungen abverlangen. Aus diesem Grund stehen wir bereit und unterstützen unsere Kunden mit einem flexiblen Ansatz, um alle neuen Bedürfnisse zu befriedigen, die wir in der nächsten Zukunft erfüllen werden”.